Home / Wandbriefkästen / Wandbriefkästen aus Edelstahl

Wandbriefkästen aus Edelstahl

Der am meisten verbreitete Briefkastentyp ist wohl der Wandbriefkasten. Hier reicht die Palette von klassisch schlichten Modellen bis zur exklusiven Ausführung. Weil sich Edelstahl so gut bearbeiten lässt, werden Wandbriefkästen aus Edelstahl in vielen Formen angeboten. Die Farben sind meistens das bekannte stahlgrau, aber auch anthrazit wirkt sehr elegant.

Bei der Auswahl des richtigen Briefkastens sind einige Dinge zu beachten.

Größe des Wandbriefkastens

Hier gibt es keine allgemeingültigen Empfehlungen. Jeder sollte die Größe nach seinem individuellen Postaufkommen wählen. Wenn man nur einmal in der Woche eine Rechnung bekommt, macht ein Großraumbriefkasten wenig Sinn. Andererseits wird ein kleiner Briefkasten für eine Großfamilie oder ein Unternehmen wertlos sein.

Nach der Norm DIN EN 13724 ist es vorgeschrieben, dass ein Umschlag im Format C4, das entspricht einer Größe von 229×324 mm, ohne Beschädigung und ohne den Umschlag falten zu müssen, in denübervolle Wandbriefkästen aus Edelstahl Briefkasten passt. Leider erfüllen viele billige Briefkästen dies Norm nicht. Das hat dann zur Folge, dass größere Briefumschläge, z.B. Zeitschriften, aus dem Kasten herausstehen und die Einwurfklappe nicht mehr schließt.

Darüber freuen sich die Langfinger, wenn sie die Post einfach aus dem Briefkasten ziehen können. Außerdem wird es dann in den Innenraum hineinregnen.

Deswegen finden sie auf dieser Seite auch keine Billigst-Briefkästen. Es ist zwar schön, ein Schnäppchen zu machen, aber die Freude ist nur von kurzer Dauer, wenn die Post wegen der zu geringen Größe des Briefkastens nass wird oder gestohlen wird.

Briefkastenschloss

Ein versperrbares Schloss, bei dem zwei Schlüssel dabei sind, sollte selbstverständlich sein.

Postentnahme

Außerdem sollte man sich Gedanken darüber machen, wie man die Post aus dem Briefkasten herausbekommt.

Max Knobloch Edelstahl Briefkasten L.A. 18 Liter Wandbriefkasten Designbriefkasten
Werbung

In der einen Variante klappt die Entnahmetür nach vorne auf. In diesem Fall ist eine Sicherung gegen das herunterklappen der Tür sinnvoll, damit die Scharniere nicht übermäßig belastet werden. Darüber hinaus sollte die Post gegen das herausfallen gesichert sein.

Bei der anderen Möglichkeit wird die Tür nach der Seite geöffnet. Dabei ist darauf zu achten, an welcher Seite die Tür angeschlagen ist. Besonders schön ist es, wenn man bei der Bestellung die Wahl zwischen Links- und Rechtsanschlag hat.

Montage des Wandbriefkastens

Die Montage des Wandbriefkasten aus Edelstahl ist keine Hexerei, wenn man ein paar Punkte beachtet.

Bei vielen Modellen ist eine Bohrschablone beigelegt. Diese wird einfach mit der Wasserwaage waagerecht ausgerichtet und die Bohrlöcher mit einem Edding oder einem ähnlichen Stift angezeichnet.Auch Heibi hat Wandbriefkästen aus Edelstahl

Aber Achtung! Diese Vorgangsweise eignet sich nur dann, wenn die Fassade wirklich eben ist.

Die sichere Variante, bei der man allerdings zwei Personen braucht, sieht so aus:

Der Briefkasten wird mit geöffneter Tür an der gewünschten Stelle waagerecht ausgerichtet.

Eine Person hält den Kasten in Position, die andere zeichnet die Bohrlöcher an. Damit bohrt man sicher auf der richtigen Position und erlebt bei der Montage keine bösen Überraschungen.

Bei den meisten Wandbriefkästen aus Edelstahl wird das Montagematerial in Form von Schrauben und Dübeln mitgeliefert. Wenn man ein altes Haus hat, das nicht gedämmt ist, ist das in den meisten Fällen völlig ausreichend.

Anders liegt der Fall bei einem Haus mit WDVS. Hier braucht man zur Befestigung die sogenannten Dämmstoffdübel*. Bei den Schrauben muss man unbedingt darauf achten, dass sie aus rostfreiem Edelstahl sind. Denn wenn die Schrauben rosten, rostet irgendwann auch der Briefkasten.

Hier geht’s zu den Wandbriefkästen.

Verwandte Artikel

Briefkasten Edelstahl freistehend

zed Briefkasten Edelstahl freistehend Dieser Briefkasten aus dem Hause z-e-d bietet Spitzenqualität zu einem stolzen …

Briefkasten freistehend

Natürlich kann man fast jeden Briefkasten freistehend aufstellen. Dann leidet aber meistens sowohl die Optik …